de.haerentanimo.net
Neue Rezepte

So organisieren Sie Ihre Küche für eine gesunde Ernährung

So organisieren Sie Ihre Küche für eine gesunde Ernährung


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Eine der besten Entscheidungen, die Sie für Ihre Gesundheit treffen können, besteht darin, sich kleine erreichbare Ziele zu setzen. Eine völlige Umstellung der Essgewohnheiten kann überwältigend erscheinen, also versuchen Sie es mit einem „Trittleiter“-Ansatz – konzentrieren Sie sich auf eine kleine Änderung, bis sie Teil Ihrer täglichen Routine wird, und fügen Sie dann eine weitere hinzu und eine weitere.

Allerdings erfordert die Einführung gesünderer Gewohnheiten ein wenig Planung. Zum Glück habe ich einige persönliche Tricks und Tipps, die mir das Leben erleichtern und es mir ermöglichen, (meistens!) die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Aufstocken

Halten Sie Ihre Küche mit allem Notwendigen ausgestattet, das Sie und/oder Ihre Familie benötigen. Wenn Ihnen die frischen Produkte ausgegangen sind, können Sie zumindest mit Trocken- und Konservenware eine ordentliche Mahlzeit zubereiten, anstatt in die Take-away-Falle zu tappen. Es lohnt sich immer, Bohnen, Vollkornnudeln, Kokosmilch, Currypasten, Vollkornreis und -mehle, hochwertige Tomatensauce und Nussbutter zu haben. Ich halte auch gerne viele Grundgetreide wie Quinoa, Buchweizen, Hafer, Hirse und Gerste.

Nüsse und Samen sind eine großartige natürliche Quelle für Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette und Ballaststoffe, und die meisten von uns essen nicht genug davon. Finger weg von den vorgesalzenen, frittierten Versionen – wenn du Nüsse kaufst, versuche sie roh und unverarbeitet zu bekommen. Ich finde es praktisch und schonender für meinen Geldbeutel, bestimmte Produkte wie Nüsse und Samen in großen Mengen zu kaufen, da es so auf Dauer billiger wird. Bewahren Sie sie in Gläsern in der Küche auf, um sie über Suppen, Salate, Müsli, Smoothies oder Gerichte zu streuen, und sie sind auch fantastische Snacks für unterwegs.

Wenn es um Mehl, Körner und Nudeln geht, tauschen Sie die weißen, raffinierten Sachen gegen Vollkornprodukte, die vor Ballaststoffen strotzen. Kleine Veränderungen wie diese können eine große Wirkung haben.

Bleiben Sie frisch (wenn möglich)

Bewahren Sie Früchte dort auf, wo Sie am wahrscheinlichsten in ungesunde Snacks geraten. Ja, anstatt Schüsseln mit Süßigkeiten, Keksen oder Chips im Haus zu haben, fülle deine Schüsseln mit Orangen, Clementinen, Äpfeln, Birnen, Bananen und Früchten, die hübsch, lecker und gesund sind. Ordnen Sie sie vor dem Fernseher, auf der Küchentheke und in der Mitte des Esstisches oder Ihres Büros an. Es ist oft der Fall, dass wir naschen und essen, nicht weil wir hungrig sind, sondern weil wir uns langweilen oder durstig sind – lesen Sie weiter für Tipps, wie Sie den Hunger in Schach halten können, indem Sie hydratisiert bleiben.

Kaufen Sie Obst und Gemüse in der Saison und vor Ort. Es ist am Ende billiger, und was Sie nicht essen können, können Sie in Portionsgrößen einfrieren und für Smoothies, Marmeladen oder Desserts aufbewahren.

Bereite dich vor

Ich gehe einmal in der Woche auf den Markt und verbringe dann dreißig Minuten damit, mein Gemüse und Obst so vorzubereiten, dass es unter der Woche leicht zugänglich ist und damit gekocht werden kann. Das bedeutet, Salate zu waschen und zu trocknen und sie dann in versiegelte Beutel zu mischen, die in den Kühlschrank kommen. Karotten können geschält und für ein paar Tage in einem Wasserbehälter frisch gehalten werden (alles, was groß genug ist, um die Karotten unter Wasser zu halten, reicht aus) für schnelle und einfache Rohkost. Lauch kann gereinigt, gewaschen, gehackt und gebrauchsfertig verpackt werden, ebenso wie Brokkoli, Grünkohl und eine Vielzahl anderer Gemüsesorten. Diese kleinen Tricks sparen mir Zeit und ermöglichen es mir, während einer vollen Woche viel schneller eine Mahlzeit von Grund auf neu zuzubereiten!

Friere es ein

Seien wir realistisch – die meisten von uns führen ein hektisches Leben, und so sehr wir es auch wollen, es kann schwierig sein, die ganze Zeit gutes Essen zu essen. Hier kann der Gefrierschrank den Unterschied machen: in großen Mengen kochen, portionieren und einfrieren. Wenn ich einen besonders guten „Kochtag“ habe und Zeit habe, koche ich bestimmte Gerichte, von denen ich weiß, dass meine Familie sie liebt, wie dieses supergesunde Tomatensaucen-Rezept, einen schönen Gemüsekuchen oder Familienfavoriten wie diesen Klassiker Bolognese-Sauce. Auf diese Weise halte ich mich von unangenehmen vorgefertigten Sachen fern und habe eine schnelle, einfache Lösung, wenn ich sie dringend brauche.

Lesen Sie unbedingt, wie Sie das Beste aus Ihrem Gefrierschrank herausholen!

Halte alles sichtbar

Bewahren Sie gesunde Lebensmittel sowohl im als auch außerhalb des Kühlschranks zugänglich und sichtbar auf. Nüsse, Samen, Vollkornreis und -mehle, Trockenfrüchte, Bohnenpasten, Pestos können alle in Behältern aufbewahrt werden, die sie sichtbar halten, und die Liste geht weiter. Dies ist auch eine großartige Möglichkeit, Gläser wiederzuverwenden, und wenn Sie Kinder haben, können Sie ein Projekt erstellen, bei dem Sie alles kreativ beschriften.

Halten Sie Ihren Kühlschrank in Ordnung, indem Sie die Zutaten separat in sichtbare Abschnitte gruppieren. Auf diese Weise behalten Sie den Überblick über das, was Sie haben. Verwenden Sie ein Regal für jede Lebensmittelgruppe: Milchprodukte, Fleisch, Gemüse und Obst. Wenn Sie frische Lebensmittel in Tüten lagern, verwenden Sie unbedingt den durchsichtigen Reißverschluss.

Aufräumen

Unordnung ist eine der größten Stressursachen in unserem Leben. Wenn wir unser Leben physisch und mental durcheinander bringen, wird unsere Energie verbraucht. Wenn wir wirklich ein gesundes Leben führen wollen, müssen wir es zuerst entrümpeln.

Beginnen Sie damit, Ihre Küchenutensilien und -geräte auszuräumen. Vor kurzem habe ich evaluiert, welche Geräte ich täglich benutzte und den Rest losgeworden – darunter auch meine Mikrowelle und meine Brotbackmaschine! Das Horten von Geräten und Geräten, die nie gebraucht werden, nimmt viel Platz ein, und ich habe meinen neu gewonnenen Platz mit einem Entsafter und einem Mixer gefüllt – zwei Dinge, die mich daran erinnern, bessere Entscheidungen zu treffen, und sie werden daher häufig verwendet.

Ich finde auch, dass ich von allem zwei oder drei habe. Wählen Sie das hochwertigere Utensil und verschenken Sie den Rest – wenn möglich, bringen Sie alles zu einem Flohmarkt und lassen Sie Ihren Müll zum Schatz eines anderen werden.

Beginnen Sie Ihre gesünderen Gewohnheiten mit einem sauberen Schiefer. Aber seien Sie sich bewusst, dass Unordnung sehr hartnäckig ist. Es schleicht sich sehr leicht in unser Leben zurück, ebenso wie alte Gewohnheiten.

Überall aromatisiertes Wasser

Sie haben wahrscheinlich schon von den Auswirkungen des Trinkens von zuckerhaltigen Getränken gehört, aber Sie sind sich möglicherweise nicht bewusst, welche Vorteile es hat, mehr Wasser zu trinken.

Ich bin, wie viele, kein großer Trinker von reinem Wasser. Daher würze ich es mit Früchten, Kräutern aus eigenem Anbau und manchmal auch mit Gewürzen wie Zimtstangen, Nelken und Kardamom. Dies kann großartige Dinge für die Verdauung und die allgemeine Gesundheit tun. Kräuter und Gewürze werden seit der Antike wegen ihrer medizinischen Eigenschaften verwendet, meist konzentriert in Tees und Tinkturen, und in jüngerer Zeit wird ihr Wert als gesunde Nahrungszutat erkannt.

Ich bewahre mein aromatisiertes Wasser im Kühlschrank auf, damit es schön kalt und fertig zum Verzehr ist.

Hier ist Danielle Hayley mit ihren Tipps für gesundes, mit Früchten angereichertes Wasser:

Unabhängig von Ihrem Lebensstil erfordert die Kultivierung gesunder Gewohnheiten ein wenig Arbeit und Planung. Die gute Nachricht ist: Je mehr Anstrengung Sie in Ihre Vorbereitung investieren, desto wahrscheinlicher ist Ihr Erfolg! Was sind deine besten Gesundheitstipps aller Zeiten? Teile sie unten!

Um mehr zu helfen, das Beste zu werden, was Sie sein können, schließen Sie sich unserem an Gesünder, glücklicher Sie Community und bestellen Sie Ihr Exemplar von Jamie's Superfood für jeden Tag!


12 DIY-Küchenprojekte, um Ihre Essgewohnheiten aufzuräumen

Gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln (und daran festzuhalten) kann schwierig sein. Es ist einfach, ein oder zwei Wochen lang nahrhafte Mahlzeiten zuzubereiten, aber ein stressiger Tag kann Sie aus dem Gleichgewicht bringen. Zum Glück gibt es viele einfache Tricks, die ein gesünderes Leben viel einfacher machen können.

Ja, Pinterest ist eine hilfreiche Ressource, um gesunde Rezepte und Trainingsinspirationen zu finden, aber es ist auch voller großartiger Ideen für die Küchenorganisation und Essensplanung – zwei Schlüssel zum Aufräumen Ihrer Ernährung. Mit einem kurzen Abstecher in den Laden für einige Vorräte ist jedes dieser 12 Projekte im Handumdrehen in Angriff genommen.

12 DIY Kitchen Makeover-Ideen für gesündere Essgewohnheiten

1. Snacks vorportionieren.

Der übermäßige Genuss von Snacks ist eine der einfachsten Möglichkeiten, eine gesunde Ernährung versehentlich zu vernachlässigen. Naschen Sie gedankenlos aus einer offenen Tüte Nüsse oder Popcorn und bumm – das ist die heutige Kalorienzufuhr! Beseitigen Sie Heißhungerattacken, indem Sie einzelne Portionen verpacken, sobald Sie Ihre Lieblingssnacks aus dem Laden nach Hause bringen. Sandwich-Beutel aus Kunststoff funktionieren gut, aber die Investition in einige kleine wiederverwendbare Behälter wird Abfall vermeiden (und empfindlichere Waren davor bewahren, während des Transports zerdrückt zu werden).

2. Bewahren Sie gesunde Lebensmittel vorne und in der Mitte in der Speisekammer auf.

Studien zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit, ungesunde Snacks außer Sicht zu halten, unsere Wahrscheinlichkeit verringern kann, sich zu verwöhnen. Wenn Sie gesunde Lebensmittel in der Mitte platzieren, können Sie sie bequem greifen, und Bürobehälter sind das perfekte Werkzeug, um Ihre Lieblingsessen zu organisieren. Bewahren Sie diese vorportionierten Snackpakete, Riegel oder Früchte auf Augenhöhe in Ihrer Speisekammer auf und schnappen Sie sich ein oder zwei für den Tag, bevor Sie sich auf den Weg machen.

3. Füllen Sie den Kühlschrank mit einem intelligenten Snackbehälter.

Bewahren Sie proteinreiche Optionen wie hartgekochte Eier, einzelne Portionen Hummus oder griechische Joghurtbecher im Kühlschrank mit einem speziellen Snackbehälter leicht zugänglich auf. Wenn Sie diese nahrhaften Bissen zum Mitnehmen bereit haben, ist es wahrscheinlicher, dass Sie klug naschen, anstatt nach dem übrig gebliebenen Cupcake oder Queso-Dip zu graben (halten Sie diese versteckt!).

4. Nährwertetiketten auf Lebensmittelbehälter kleben.

Wiederverwendbare durchsichtige Kunststoffbehälter halten die Heftklammern der Vorratskammer frisch und organisiert. Für die Dinge, die Sie immer griffbereit haben (Haferflocken, Reis, Nudeln usw.), investieren Sie in stabile Kunststoffbehälter mit leicht zu gießendem Ausguss. Aber damit nicht genug: Bevor Sie die Originalverpackung wegwerfen, schneiden Sie die Nährwert- und Gebrauchsanweisungsetiketten aus und kleben Sie diese direkt auf die Behälter. Diese Informationen zur Hand zu haben, macht es viel einfacher, Kalorien zu verfolgen und Portionen in Schach zu halten.

5. Bereiten Sie Crockpot-Mahlzeiten für ein unkompliziertes Abendessen vor.

An hektischen Wochentagen kann es schwierig sein, etwas Gesundes zum Abendessen zu kochen. Aber wenn Sie an Ihrem freien Tag zusätzliche 30 Minuten Zeit haben, ist es möglich, eine Woche gesunde Crockpot-Mahlzeiten zuzubereiten (und sich später stressige Abende zu ersparen). Packen Sie die Zutaten für jede Mahlzeit in einen Gefrierbeutel, beschriften Sie ihn mit dem Rezeptnamen und der Kochanleitung und verstauen Sie ihn. Wählen Sie jeden Morgen Ihr Lieblingsgericht und stellen Sie Ihren Slow Cooker ein, bevor Sie das Haus verlassen. Wenn Sie nach Hause kommen, erwartet Sie ein warmes (und nahrhaftes) Abendessen.

6. Stellen Sie Smoothie-Packs für ein einfaches Frühstück für unterwegs zusammen.

Smoothies sind eine praktische, nährstoffreiche Frühstücksoption, insbesondere wenn Sie unterwegs essen. Anstatt jeden Morgen alle Tüten mit gefrorenem Obst herauszuholen, portionieren Sie die Zutaten einmal pro Woche in einzelne Plastiktüten und halten Sie Ihre Smoothie-Mischungen bereit – alles, was Sie tun müssen, ist, Flüssigkeit hinzuzufügen und zu mixen! (Profi-Tipp: Füge morgens eine Kugel Proteinpulver für noch mehr Energie hinzu.)

7. Machen Sie Ihre eigene Lazy Susan, um Gewürze zu organisieren.

Zwei Kuchenformen und eine Tüte Murmeln sind alles, was Sie brauchen, um dieses Projekt ins Rollen zu bringen. DIY Lazy Susans sind eine einfache Möglichkeit, kleinere Vorrats- oder Kühlschrankartikel wie Gewürze oder Gewürze zu organisieren. Sie halten alles an einem Ort und Sie können mit einem einfachen Drehgelenk auf alles zugreifen, was Sie brauchen. Der gesunde Vorteil: Das Hinzufügen von Kräutern oder kalorienarmen Gewürzen (denken Sie an Senf und Essige) verleiht Gerichten eine Menge Geschmack, ohne die Salz-, Fett- oder Kalorienzahl zu erhöhen.

8. Erstellen Sie direkt in Ihrem Schrank eine Umrechnungsanleitung.

Die Portionsgröße im Auge zu behalten ist wichtig, um alle Gesundheits- oder Fitnessziele zu erreichen. Aber manchmal können diese Messungen geradezu verwirrend sein. Eine einfache Lösung? Verwandeln Sie das Innere eines Küchenschranks in eine Maßumrechnungstabelle und ein Aufbewahrungszentrum. Vinyl-Aufkleber eignen sich gut für einen super-sauberen Look, aber eine ruhige Hand und ein Pinsel (oder Marker) würden genauso gut für etwas Dauerhafteres funktionieren. Sie müssen nie wieder Schubladen durchwühlen, um das Vierteltassenmaß zu finden!

9. Planen Sie Ihre Mahlzeiten für alle sichtbar.

Die Planung Ihrer wöchentlichen Mahlzeiten im Voraus ist eine einfache Möglichkeit, die Ernährungsziele im Auge zu behalten und den Stress „Was gibt es heute Abend zum Abendessen“ zu reduzieren. Eine zentral platzierte Kork- oder Kreidetafel ist der perfekte Weg, um Ihren Essensplan leicht zugänglich zu halten. Der Schlüssel hier? Stellen Sie sicher, dass es einfach ist, die Essenskarten zu wechseln, damit Sie sich nicht verloren fühlen, wenn sich Pläne ändern.

10. Organisieren Sie die Zutaten nach Wochentagen.

Keine freien Tage? Wir spüren deinen Schmerz. Einkäufe erledigen und einen Essensplan erstellen sind nur zwei Teile einer gut geölten Küchenmaschine – auch die Organisation ist enorm wichtig. Um Ihre Pläne auf dem richtigen Weg zu halten und versehentliche Genüsse zu vermeiden, versuchen Sie, die Zutaten für die täglichen Mahlzeiten in ihren eigenen Behältern aufzubewahren. Auf diese Weise kommst du nie zum Abendessen am Donnerstag und denkst "Hey, was ist mit dem geriebenen Käse passiert?" Außerdem müssen Sie nie wieder den Kühlschrank nach Zutaten durchsuchen – oder vergessen, sie zu der Mahlzeit hinzuzufügen –.

11. Richten Sie Ihren Gefrierschrank neu aus.

Eisboxen verwandeln sich leicht in tiefe, dunkle schwarze Löcher, die mit Wer-weiß-was, wer weiß, wie alt gefüllt sind. Halten Sie Ihre gefrorenen Leckereien frisch und leicht zugänglich, indem Sie alles in gut beschrifteten, zugänglichen Behältern organisieren. Je nach Modell und Größe Ihres Gefrierschranks variieren die von Ihnen gewählten Behälter. Wir empfehlen Ihnen, einige Maße zu nehmen und eine kurze Skizze des Raums zu zeichnen, den Sie haben, bevor Sie in den Laden gehen (mit diesem Maßband!), um nach Optionen zu suchen, die für Ihre Küche geeignet sind.

12. Verwenden Sie ein CD-Rack für die Organisation von Soundcontainern.

Vernachlässigen Sie Ihre Restebehälterschublade zu lange, und sie kann zu einem Kriegsgebiet werden. Bei all den verschiedenen Formen und Größen ist es unmöglich, alles organisiert und leicht zu finden. Das heißt, bis zu diesem Trick! Ein CD-Rack ist ideal, um all diese Kunststoffbehälteroberteile so zu organisieren, dass sie leicht zu greifen sind. Halten Sie die Behälter selbst nach Form und Größe gestapelt in der Nähe und Sie werden Reste im Handumdrehen einpacken.


Zusammenhängende Posts

Laut den Statistiken zum Welternährungstag werden etwa 30-40% der Lebensmittel, die wir für unser Zuhause kaufen, verschwendet. Wir werfen es in den Mülleimer, weil es entweder abgelaufen ist, im Kühlschrank verrottet oder zu viele ungegessene Reste hat. Ich glaube das irgendwie, weil ich das Gefühl habe, dass ich viel mehr verschwende, als ich sollte. Ich habe Hühner, Schweine und Enten, um die Reste zu füttern, damit es etwas von der Schuld besänftigt. Aber ich bin frustriert über mich selbst, wenn ich meine Mahlzeiten nicht richtig plane und am Ende Essen und Geld verschwende.

Wir haben eine relativ kleine Speisekammer für unsere 6-köpfige Familie. Es ist auch nichts, was ich ändern möchte. Eine kleinere Speisekammer bedeutet, dass ich alles darin sehen kann, ohne Dinge zur Seite stellen zu müssen. Ich bin nicht besonders fleißig, wenn es um die langfristige Essensplanung geht. Wenn ich einen Vorrat an Speisekammerartikeln habe, verschwende ich oder kaufe mehr als ich brauche, nur weil etwas im Angebot ist. Der Versuch, 14 Flaschen Pastasauce zu verbrauchen, erfordert viel Fantasie.

Ich neige dazu, wöchentlich Lebensmittel einzukaufen, weil ein großer Teil unserer Lebensmittel frisch ist und in den Kühlschrank gehört – und Gemüse sieht ein wenig traurig aus und ich bin ehrlich gesagt nicht organisiert genug, um viel weiter vorauszuplanen als 7 Tage. Die Speisekammer lagert einfach meine langfristigen Regalartikel und Trockenwaren wie Mehle, Konserven, Samen, Nüsse und Nudeln.


2. GEMÜSE-SPIRALISATOR

Ähnlich wie der Instant Pot gehört ein Gemüsespiralisierer zu den ersten Gegenständen, die ich für meine Küche bekommen habe. Spiralisierte Obst- und Gemüsenudeln (oder Zoodles) können verwendet werden, um köstliche rohe Salate, kohlenhydratarme und paläofreundliche Pasta- und Ramen-Alternativen zuzubereiten, die in Pfannengerichten, Suppen, Waffeln und Pfannkuchen verwendet werden. Sie können sogar gebackenes spiralisiertes Gemüse wie Süßkartoffel-Frites, Zwiebelringe oder knusprige Apfelchips zubereiten. Es macht die Gemüsezubereitung ziemlich schnell und macht auch Spaß.

Dies ist das Modell, das ich meistens immer wieder kaufe, weil es das erste ist, das ich besitze und ich daran gewöhnt bin. Finden Sie es auf Amazon.com.au hier oder Amazon International hier.

Die Top 3 Gemüse, die ich am meisten spiralisiere, sind Zucchini, Süßkartoffeln und Sellerie. Karotten und Rüben sind nicht weit dahinter. Sie können sich diese über 20 Rezeptideen für die Verwendung Ihres Gemüsespiralisierers ansehen. Mein neuster Favorit ist jedoch diese Puten-Bolognese nach griechischer Art mit Zucchininudeln.


Bleiben Sie sauber und frisch: 7 Möglichkeiten, Ihre Küche für eine gesunde Ernährung zu organisieren

Die meisten Hausbesitzer betrachten die Küche als das Herz ihres Hauses. Eine gut organisierte Küche kann zu einer gesunden und lebendigen Umgebung führen. Jeden Tag ein einfaches und nahrhaftes Essen auf den Tisch zu legen ist eines der besten Dinge, die Sie für Ihre Gesundheit und Ihr Bankkonto tun können.

Wenn Ihre Küchenutensilien jedoch nicht so zugänglich sind, können Sie leicht auf das Kochen verzichten und Fertiggerichte bestellen. Ihre Küche muss nicht perfekt sein, um eine gesunde Umgebung zu schaffen, aber sie muss in allen Aspekten funktional sein. Es muss das Layout haben, das das Küchenarbeitsdreieck vervollständigen könnte.

Es mag leicht zu bewerkstelligen sein, aber lassen Sie sich davon nicht täuschen. Die Küche ist ein großer und weitläufiger Bereich, in dem Sie kochen, lernen, Kontakte knüpfen und sich mit Ihrer Familie treffen können. Hier sind also ausgezeichnete Vorschläge, um eine funktionale und praktikable Küche zu schaffen, die Sie jeden Tag gerne verwenden werden.

Räumen Sie den Arbeitsbereich auf

Haben Sie einen überfüllten Arbeitsplatz? Vielleicht haben Sie zu viele Geräte und Geräte auf Ihren Arbeitstischen wie Kaffeemaschine, Toaster, Kanister, Körbe, Küchenmaschine, Fernseher, Gläser und Mixer. Zuallererst müssen Sie Ihren Fernseher aus Ihrer Küche holen, da er nicht in der Workstation stehen muss.

Auf diese Weise ist es bequemer, die Kaffeemaschine zu platzieren, ohne zu viel Platz in den Theken einzunehmen. Wenn Sie mehr Platz für das Gemüse und andere Zutaten benötigen, können Sie einen Satz Drahtkörbe für zusätzlichen Stauraum hinzufügen. Denken Sie immer daran, dass Ihre Arbeitsplatte für eine bessere Produktivität und Funktionalität von allen unnötigen Dingen frei sein sollte.

Organisieren Sie das Essen in Ihrem Kühlschrank

Die meisten Leute kommen hungrig von der Arbeit nach Hause und schnappen sich wahrscheinlich den ersten Snack, den sie in der Küche oder im Kühlschrank sehen. Wenn dies der Fall ist, versuchen Sie, die Lebensmittel in Ihrem Kühlschrank zu organisieren und sicherzustellen, dass alle Ihre Mahlzeiten die gesündesten Optionen sind. Legen Sie sie in durchsichtige Behälter an der Vorderseite des Kühlschranks auf Augenhöhe.

Alle Leckereien oder unterhaltsamen Reste wie Süßigkeiten und Fleisch sollten in einem undurchsichtigen Behälter nach hinten gerichtet sein. Wenn Sie Chips haben, versuchen Sie, sie in einen Lagerschrank zu legen. Auf diese Weise haben Sie nicht nur eine gesunde Auswahl an Mahlzeiten, sondern auch eine organisierte Küche.

Behalten Sie Kräuter und Gewürze im Blick

Kräuter und Gewürze sind unverzichtbare Zutaten für eine gesunde Küche. Kräuter machen Ihre Mahlzeit gesünder, schmackhafter und schmackhafter. Diese besonderen Zutaten helfen dir, weniger gesunde Alternativen wie Butter und Salz zu essen. Außerdem könnte ein Kräutergarten in der Küche das Gesamtbild des Bereichs verbessern.

Einige Hausbesitzer steigern ihre Produktivität, wenn sie eine schöne Küche haben, an der sie arbeiten können. Außerdem sorgt es für ein warmes und einladendes Ambiente in der Küche. Dies kann auch ein erheblicher Vorteil sein, da beim Kochen leichter auf frische Kräuter zugegriffen werden kann.

Essen Sie frisch, bleiben Sie frisch

Der Hauptfaktor für einen gesunden Lebensstil und eine gesunde Küche besteht darin, sich einzudecken, sich anzuhäufen und gesunde Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Ein ausgezeichneter Rat ist, gesundes Obst und Gemüse dort aufzubewahren, wo Sie wahrscheinlich ungesund naschen werden.

Anstatt Süßigkeiten, Chips, Chips und Kekse in der Küche aufzubewahren, füllen Sie Ihre Schüsseln mit gesunden Snacks wie Apfel, Birnen, Orangen, Clementinen, Bananen und Gemüse, die lecker und gesund sind. Lebensmittel, die leicht zu erkennen sind, werden höchstwahrscheinlich zuerst gegessen. Versuchen Sie, gesunde Snacks auf der Küchentheke oder in der Mitte des Esstisches zu arrangieren.

Beleuchten Sie Ihre Küche

Die Verbesserung der Küchenbeleuchtung kann die allgemeine Funktionalität und Produktivität des Bereichs erheblich verbessern. Das Hinzufügen von Licht ist besonders wichtig, wenn Sie nur eine Deckenleuchte haben. Versuchen Sie, Beleuchtungskörper über der Arbeitsfläche auf der Arbeitsplatte hinzuzufügen, da Sie beim Kochen und Zubereiten von Speisen viel Zeit damit verbringen, an der Oberfläche zu arbeiten.

Wenn Sie das Budget haben, können Sie Ihre Ober- und Unterschränke auch mit kleinen Beleuchtungskörpern versehen, um eine bessere Sicht auf die Utensilien und andere Küchengeräte zu haben.

Kleinere Schüsseln und Teller in Reichweite anzeigen

Wenn Sie Ihre Gesundheit im Auge behalten und auf Diät sind, ist es besser, kleinere Teller und Schüsseln für eine angemessene Ernährung auszustellen. Eine Studie legt nahe, dass es bei einer Diät besser ist, auf kleineren Tellern zu essen, da größere Teller und Schüsseln tendenziell größere Portionen der Mahlzeiten bedeuten.

Diese Art von Technik ist nicht nur für Ihre gesunde Ernährung nützlich, sondern kann auch mehr Stauraum in der Küche schaffen, da Ihre größeren Teller und Schüsseln auf einem Aufbewahrungsschrank stehen und sicherstellen, dass er außerhalb Ihrer Reichweite ist.

Wenn Sie nach dem Essen auf einem kleineren Teller immer noch hungrig sind, können Sie zurückgehen und Sekunden haben. Auf diese Weise können Sie die Menge der Nahrung, die Sie essen, kontrollieren.

Halten Sie Ihre Küche aufgeräumt

Eines der großartigen und ausgezeichneten Dinge, die Sie für eine gesunde Küche tun können, ist, sie sauber und ordentlich zu halten. Sie möchten nicht in einer unordentlichen Küche oder einer überladenen Oberfläche arbeiten, die voller unnötiger Küchengeräte ist. Sagen Sie Ihrer Familie, dass sie ihr Geschirr nach dem Essen wegräumen soll, um weitere Unordnung in der Küche zu vermeiden.

Eine ausgezeichnete Erinnerung ist, dass Sie nach dem Essen alles benutzte Geschirr direkt in die Spüle legen und zum Abwaschen bereithalten sollten. Lassen Sie die Teller nicht ungewaschen, da sich Bakterien bilden könnten, die Ihnen und Ihrer Familie Schaden zufügen könnten. Eine aufgeräumte und saubere Küche ist immer besser als an einem unordentlichen Arbeitsplatz.

Wenn Sie Ihre gesunde Küchenverjüngung abgeschlossen haben, sieht der Bereich für Sie möglicherweise neu aus. Aber eine gesund aussehende Küche kann die Gesamtfunktionalität des Bereichs immer verbessern. Betrachten Sie diese sieben Möglichkeiten, um eine organisierte und gut koordinierte Küche zu erreichen. Denken Sie immer an dieses Zitat "Gesund essen, gesund bleiben"

Biografie des Autors
Lisa Jones ist eine Vollzeit-Mutter mit drei Kindern. In ihrer Freizeit liest sie ihren Kindern gerne inspirierende Geschichten vor und bringt ihnen die Werte des Lebens bei. In ihrer Freizeit liebt sie es, mit ihren Kindern im Park spazieren zu gehen.


Tipps zur Organisation Ihrer Küche

Ich kenne die Versuche, eine Küche ordentlich und organisiert zu halten, zu gut, daher sind im Folgenden ein paar Tipps, die ich mit Ihnen teilen muss, die mir geholfen haben, einen aufgeräumten Kochraum zu halten:

Leeren Sie Ihre Schränke

Küchenschränke gehören oft zu den unordentlichsten Bereichen in einer Küche. Wir sind alle schuldig, Unordnung auf der Tischplatte in einen nahe gelegenen Schrank zu werfen, um die Küche aufgeräumt erscheinen zu lassen, aber dies führt nur zu einer ganz anderen Liste von Problemen an sich. Es kann schwierig sein, Dinge zu finden, und wenn Sie es versuchen, leeren Sie den gesamten Schrank auf den Boden, nur um genau die Schüssel zu finden, die Sie benötigen! Der erste Schritt, um Ihre Küche aufzuräumen, besteht darin, Ihre Schränke zu leeren und jeden Gegenstand durchzugehen, um alles loszuwerden, was Sie nicht unbedingt brauchen. Nach dem Entrümpeln stapeln Sie das Wesentliche wieder ordentlich und ordentlich, damit Sie beim nächsten Bedarf genau wissen, wo Sie suchen müssen!

Ähnliche Artikel gruppieren

Ein weiterer wichtiger Tipp, um Ihre Küche zu organisieren, besteht darin, ähnliche Gegenstände zu gruppieren. Lagern Sie beispielsweise alle Gläser zusammen, Geschirr an einem Ort, Besteck zusammen in einer Schublade usw. und bewahren Sie sie an getrennten Orten auf. Auf diese Weise finden Sie sie schnell und einfach und behalten dabei einen ordentlichen Platz.

Verwenden Sie klare und beschriftete Behälter, um Gewürze zu lagern

Gewürze sind wesentliche Zutaten, die ich täglich in meiner Küche verwende. Wenn Sie sie in einem übersichtlichen Behälter aufbewahren, können Sie leichter sehen, welche Sie benötigen, während Sie sie brauchen und organisiert halten. Zum Beispiel, wenn Sie ein Rezept für marokkanische Lammhaxe, können Sie das richtige Gewürz leicht in die Finger bekommen, wenn sie in klaren und beschrifteten Behältern platziert werden.

Nutzen Sie Ihre vertikalen Räume

Platz in Ihrer Küche zu schaffen kann eine schwierige Aufgabe sein, aber wenn Sie den Raum gründlich scannen, finden Sie oft Platz an Orten, an die Sie noch nie gedacht haben. Machen Sie Platz für Tassen, indem Sie Haken unter den Schränken anbringen, Körbe an Haken in den Schranktüren aufhängen, um verschiedene Gegenstände aufzubewahren, oder Vorratsgegenstände auf gestapelten Kisten unterschiedlicher Höhe platzieren, damit Sie mehr Platz haben und gleichzeitig alles sehen können.


8 Möglichkeiten, Ihre Küche für eine gesunde Ernährung zu organisieren

Sich konsequent gesund zu ernähren, kann schwierig sein, besonders wenn Sie sich ein wenig unmotiviert oder uninspiriert von alltäglichen Optionen fühlen. Es gibt noch ein weiteres Element, das oft übersehen wird, wenn es darum geht, sich gesund zu ernähren – die ganze Zeit. Dazu gehören Küchenorganisation, Platzeffizienz und die optimale Nutzung der frischen Lebensmittel, die Sie zur Hand haben.

Aber die gute Nachricht ist, dass es wirklich einfach ist, die Kontrolle zu übernehmen, ohne die Bank zu sprengen oder übermäßig viel Zeit damit verbringen zu müssen, Mahlzeiten zuzubereiten. Es geht darum, Ihre Küche mit einfachen Änderungen vorzubereiten und vorzubereiten, die im Laufe der Zeit leicht zu befolgen und zu warten sind. Hier sind also acht großartige Tipps, wie Sie Ihre Küche für einen gesünderen Lebensstil organisieren:

1. Aufräumen

Bei der Optimierung Ihrer Gesundheit geht es nicht nur um Ihren Körper, sondern auch um die Umgebung, in der Sie leben. Eine der schnellsten Möglichkeiten, einen gesünderen Raum um Sie herum zu schaffen, besteht darin, Ihre Küche aufzuräumen und zu organisieren. Unordnung kann mental erschöpfen und führt zu Verwirrung, wo Klarheit herrschen sollte – wenn Sie nach einem Snack suchen, werden Sie wahrscheinlich das essen, was Sie als erstes zur Hand haben – und wenn Ihre Küche auf gesunde Ernährung ausgerichtet ist, können Sie Sicher, dieser Snack hält Sie gesund und ernährt, egal was Ihr Verlangen ist.

Hier ist eine kurze Anleitung, um die Küche für optimale gesundheitliche Vorteile zu organisieren:

  • Räumen Sie Ihre Küchenutensilien und -geräte aus. Haben Sie eine Schublade voller Utensilien, die Sie nie benutzen, oder eine schicke Kaffeemaschine, die zu viel Mühe macht, als sie wert ist? Jetzt ist es an der Zeit, rücksichtslos zu sein. Werfen Sie die Dinge, die Sie nicht verwenden, weg und werfen Sie im Zweifelsfall weiter.
  • Sobald diese Räume von unnötigen Gegenständen geleert sind, ist es eine gute Idee, sie mit Dingen zu füllen, die Sie an Ihre Gesundheitsziele erinnern. Dies könnte bedeuten, dass Ihr Mixer Ihre Kaffeemaschine ersetzt oder Ihr Brotbackautomat die Position Ihres alten Jaffle-Makers einnimmt.
  • Die Speisekammer ist als nächstes dran. Alles, was abgelaufen ist oder dem Verfallsdatum sehr nahe kommt, kann gehen. Verbringen Sie keine Zeit damit, über diese Packung Chips oder Schokoladenkekse zu diskutieren – jedes Produkt, das nicht Ihren Gesundheitszielen entspricht, kann gehen (ein paar kleine Leckereien sind natürlich in Ordnung).
  • Organisieren Sie die Regale in Ihrer Speisekammer nach Essensplänen oder Lebensmittelgruppen. Erarbeiten Sie ein System, das für Ihren täglichen Zeitplan einfach ist und das diese gesünderen Produkte immer im Regal hält, wenn Sie Ihr Mittagessen packen oder die Speisekammer nach einem Snack durchsuchen.
  • Endlich der Kühlschrank! Wenden Sie die gleichen Regeln wie für die Speisekammer an, um Ihren Kühlschrank auszuräumen, und das Aufräumen ist abgeschlossen.

TIPP: Spenden Sie zusätzliche Lebensmittel, die Sie nicht haben möchten und deren Verfallsdatum noch nicht abgelaufen ist, an Organisationen, die bedürftigen Menschen helfen.

2. (gesunde) Lebensmittel anzeigen

Dies scheint ein kontraproduktiver Punkt zu sein. Stellen Sie Lebensmittel aus, wird Sie das nicht nur zum Essen animieren? Nun ja, das ist der Punkt, außer in diesem Fall sind alle Lebensmittel gesund. Dies gilt sowohl für den Kühlschrank und die Speisekammer als auch für die Arbeitsplatte.

Wenn Ihr Couchtisch ein wenig kahl aussieht, warum nicht ihn mit etwas Obst der Saison dekorieren? Wenn du also das nächste Mal beim Fernsehen Hunger verspürst, könnte es so einfach sein, wie eine Banane zu schälen.

Es ist auch eine gute Idee, Nüsse, Samen und konserviertes Obst und Gemüse in Ihrer Speisekammer und Ihrem Kühlschrank aufzubewahren und Gläser und Behälter zu verwenden, um Ihre Mandelmehl-, Vollkornreis- und Quinoa-Vorräte frisch und zugänglich zu halten.

3. Trinken Sie mehr Wasser

Wir alle kennen die Regel – trinken um am wenigsten Acht Gläser Wasser pro Tag helfen, den Flüssigkeitsspiegel im Körper aufrechtzuerhalten, die Muskeln zu beleben, die Haut zu reinigen und die Nieren zu spülen. Aber es ist nicht immer einfach, dieses Minimum von acht Gläsern zu erreichen.

Eine der einfachsten und schnellsten Möglichkeiten, die Wasseraufnahme zu steigern, besteht darin, Ihr eigenes aromatisiertes Wasser herzustellen. Ja, einige dieser Wässer enthalten Zucker, aber anstatt aus verarbeiteter Glukose und anderen unangenehmen Zusatzstoffen – wie bei Erfrischungsgetränken, Energy-Drinks und einigen abgefüllten Wassern mit Geschmack – stammt der Zucker (und das Aroma!) aus natürlichen Früchten, Kräutern und Gewürze.

Marmelade dein Wasser mit etwas frischer Limette und Minze für einen kühlen erfrischenden Sommerhit oder füge etwas Zimt und Erdbeeren für etwas winterliche Wärme hinzu. Kinder und Erwachsene werden es gleichermaßen lieben Aromen, und Sie können auch Zutaten verwenden, die das Verdauungssystem beruhigen und das Immunsystem stärken – wie Pfefferminze oder Zitrone – und gleichzeitig die Flüssigkeitszufuhr erhöhen

TIPP: Halten Sie es mit gefrorenen Eiswürfeln mit Fruchtstücken oder einem Schuss Zitronen- oder Limettensaft extra frisch.

4. Kaufen oder bauen Sie Ihre eigenen frischen Lebensmittel an

Wenn Sie Ihr eigenes vertikales Kräuter- oder Obst- und Gemüsebeet in der Küche installieren, können Sie das ganze Jahr über mit Ihren Lieblings- (und gesunden!) Lebensmitteln versorgt werden. Dies kann nicht nur Geld sparen, sondern ist auch die perfekte Art der Anzeige gesunde Snacks und praktische Zutaten für die Hausmannskost – die Versuchung (oder Entschuldigung) beseitigen, Essen zum Mitnehmen zu bestellen oder etwas Unanständiges zu naschen. Sie können hängende Töpfe verwenden, wenn Sie nicht viel Platz an der Wand haben.

5. Und dann etwas davon einfrieren

Obst und Gemüse bleiben nicht ewig frisch. Eine gute Möglichkeit, die Güte zu verlängern, ist die Verwendung des Gefrierschranks – dies kann auch für diejenigen hilfreich sein, die einen vollen Terminkalender haben. Zusätzliche Portionen gesunder Mahlzeiten zuzubereiten und sie im Gefrierschrank aufzubewahren, kann perfekt für eine schnelle Mahlzeit unter der Woche sein und dazu beitragen, dass Sie selbst in Ihren arbeitsintensivsten Zeiten gesund bleiben.

Eine gute Idee, um an dieser Strategie festzuhalten, besteht darin, sich einen "Vorbereitungstag" zu setzen, an dem Sie eine Portion kochen, die Sie für eine Woche oder vierzehn Tage binden soll. Es ist am besten, sich auf die Zubereitung frischer, gesunder Lebensmittel zu konzentrieren, im Gegensatz zu abgepackten oder mitgebrachten Mahlzeiten. Denken Sie daran, eine Pastasauce von Grund auf neu zuzubereiten (ohne den Zucker und die Konservierungsstoffe, die in den im Laden gekauften Optionen enthalten sind) und genug davon für weitere zwei Mahlzeiten einzufrieren. Quinoa-Gerichte lassen sich ebenso gut einfrieren wie selbstgemachte Gemüse-Currysaucen.

6. Verwenden Sie umweltfreundliche Produkte

Ein großer Teil der Produkte, die für uns schädlich sind, werden in Materialien verpackt, die auch für die Umwelt schädlich sind. Sicher, es kann kostspielig sein, alles in Ihrer Küche vollständig durch grüne Alternativen zu ersetzen, aber Sie können klein anfangen, indem Sie umweltfreundliche Reinigungsmittel oder wiederverwendbare Tupperware-Glasbehälter verwenden. Eine andere Möglichkeit, es gesund und sauber zu halten, besteht darin, die Menge der verpackten Lebensmittel, die Sie kaufen, zu begrenzen und stattdessen Glasgefäße zu verwenden, um hausgemachte Saucen, Marinaden und Aufstriche aufzubewahren.

7. Haben Sie einen Essensplan an der Wand

Wenn Sie eine langweilige Wand in der Küche haben, die ein wenig überarbeitet werden muss, denken Sie darüber nach, eine Tafel, eine weiße Tafel oder sogar ein einfaches Poster anzubringen, auf dem Ihre Mahlzeiten für die Woche aufgezeichnet werden. Sie und Ihre Familie werden in der Lage sein, Ihre gesunden Essgewohnheiten zu verfolgen, für die kommenden Wochen zu planen und die Versuchung zu beseitigen, zu negativen Essgewohnheiten zurückzukehren.

Sie können Essensplan-Organisatoren für Ihr Zuhause kaufen oder einen einfachen DIY-Planer erstellen, der die Lebensmittel enthält, die Sie in Ihrer Küche ausgestellt haben.

8. Verwenden Sie kleinere Teller und Schüsseln

Trick your brain into thinking it’s eating more by using a range of smaller plates and bowls. Studien have shown that larger plates make servings appear smaller, whilst smaller plates can deceive people into thinking a serving of the same size is significantly larger.

So change up your eating habits with some new dinnerware! You don’t need to completely replace everything in your cupboards, but it’s good to be mindful that your plate will influence how you eat and subsequently how healthy you are.


This all-purpose bin is a multi-tasking workhorse in the pantry and essential for space management. Bags, boxes and cans—which can quickly become cluttered on open shelves—stay organized and easy to find tucked into these containers. Built-in handles make moving them a breeze and they&aposre perfectly sized to hold The Home Edit&aposs smaller organizer bins for sorting and sleek storage.

It&aposs easier to take advantage of a well-stocked pantry when you have quick and effortless access to everything on hand. Whether you&aposve got limited pantry space or deep shelves, this tiered shelf displays your canned goods, spices and other pantry staples in clear view for easy grabbing and quick inventory. And it&aposs expandable for when you need extra storage.


How to Design Your Kitchen to Encourage Healthy Eating

Check out these wellness-inspired kitchen design ideas depending on your space, interests, and goals.

When it comes to planning a room in your home, you might instinctively consider the moods or habits you&aposd like the space to inspire. Maybe you try to create an office space that promotes productivity and a bathroom that borrows elements from a fave spa. Or perhaps you, like many people, are looking for a kitchen that inspires healthy practices.

The growth of today&aposs wellness movement along with new advancements in appliances have contributed to an increased interest in kitchen design, says Dak Kopec, Ph.D., M.S. Arch., an architectural psychologist and associate professor at the University of Nevada, Las Vegas. As a result, modern kitchen designs have become very important to the overall resale value of a home, he adds.

Resale aside, the design decisions you make can potentially inspire you to stick to healthy habits and promote healthy living, confirms Kopec. "Kitchen design can have an effect on use, choice, and behaviors." For example, if you have plenty of counter space to spread out and the tools to make cooking easier, you might be more likely to follow through with, say, a goal to meal prep more often. What was once an overwhelming task (ugh, all of those ready-to-fill containers fighting spots on the counter in your old shoebox apartment), can suddenly turn into a positive and productive experience. (Have the kitchen design down but need a little inspo? Check out this 30-day meal prep challenge.)

If you&aposre hoping to achieve a kitchen that&aposs suited to your wellness aspirations, here are some kitchen design trends worth checking out.


How to Organize Your Kitchen for Weight Loss

The way you feng shui your kitchen&mdashfrom décor to dishes&mdashcan help or hurt your weight loss journey. Read this before you unload your dishwasher!

If you were to take a guess at all the things in your kitchen that could cause you to gain weight, you&aposd probably point to your stash of candy in the pantry or the half-eaten carton of ice cream in the freezer. But the real culprit could be something way more subtle: New studies are proving that the way you organize your counters, your pantry, and your cabinets can influence your appetite-and, ultimately, your waistline. The good news: You don&apost need to undergo an entire kitchen renovation to slim down. Try these reorganization tips for weight loss success. (Then, read up on 12 Tiny Expert-Backed Changes for Your Diet.)

1. Declutter your countertop. Raise your hand if you&aposre guilty of storing food on your counters (because you&aposre just going to take it back out of the cabinet tomorrow, right?). Here&aposs a reason to put the food back in the pantry: Women who left a box of breakfast cereal on their countertops weighed 20 pounds more than those who didn&apost women who stashed soda on their counters weighed 24 to 26 pounds more, according to a study of more than 200 kitchens in the Journal Health Education and Behavior. "It boils down to the fact that you eat what you see," said lead study author Brian Wansink, director of the Cornell Food and Brand Lab. "Even with something considered healthy like cereal, if you eat a handful every time you walk by, the calories add up." Consider it out of sight, out of mind.

2. Beware of cutesy kitchenware. Looking at cutely designed kitchen tools leads to more indulgent choices, according to a study in the Journal of Consumer Research. Participants who used a doll-shaped ice cream scooper doled out 22 percent more ice cream than those who used a regular scooper. "Playful products subconsciously cause us to let our guard down, so we&aposre more prone to pursue self rewards like indulgent foods," explains study co-author Maura Scott, Ph.D., assistant marketing professor at Florida State University. If home goods are too cute to resist, encourage indulgence in healthier places, Scott suggests. Go for pretty salad tongs or a polka-dot water bottle to draw you into using them more. (We&aposd start with Cool New Cookware to Transform Your Kitchen.)

3. Place healthy foods in places that practically smack you in the face. Sure, there are days you would trek 10 miles to get your hands on a piece of chocolate, but most of the time we&aposre programmed to eat what&aposs most convenient. Women who had to walk six feet to get their hands on a piece of chocolate ate half the amount of chocolates than those with the candy front of them, according to study from Cornell University. The good news: "The same effect is true for healthier foods such as fruits or vegetables-the more convenient it is, the more likely you&aposll eat it," Wansink says. To reorganize for success, place prechopped veggies at eye level in your refrigerator, store healthy snacks as the first thing you see in your pantry, or set out a bowl of fruit on your kitchen table. Then, hide unhealthy stuff (we&aposre looking at you, box of Oreos) on the highest shelves or in the farthest reach of your freezer (think: ice cream behind the bags of frozen peas).

4. Downsize your dinnerware. You already know that eating smaller portions is a smart move for weight loss, but eating off of smaller dishes makes it easier to stick with the right serving size. In fact, people who used 7-inch plates (around the size of a salad plate) ate 22 percent less than those who used a 10-inch dinner plate, according to a study in the Journal of the Federation of American Societies for Experimental Biology. Even nutritionists who used larger bowls served and ate 31 percent more ice cream than those who used smaller bowls. Next time you unload the dishwasher, place smaller sized bowls and plates on your go-to shelf in your cabinet stash supersize ones out of reach. (And scope this Infographic of Serving Sizes for Your Favorite Healthy Foods.)

5. Use champagne glasses instead of tumblerS. Here&aposs an idea we can get on board with: Break out the champagne flutes to decrease the amount you consume in liquid calories. Bartenders poured 30 percent more into tumblers than into highball glasses, according to a study from the National Institute of Health. Since this concept can translate to any drink that delivers calories, use flutes or highball glasses for calorie-containing drinks, and stack the tumblers next to your water cooler.

6. Create an ambiance that lowers your appetite. Dimmed lighting and low music shouldn&apost be reserved only for date nights. When lighting and music were softened, diners ate fewer calories and also enjoyed their food more than when they ate with harsh lighting and loud music, according to a study from Cornell University. Recreate the ambiance at home by going for mood lighting and setting Pandora on a soothing station. Color can keep you slim too. Add splashes of red-dishtowels, plates, whatever!-to your kitchen. People ate 50 percent fewer chocolate chips when they were served on a red plate compared to a blue or white one, found a study in the journal Elsevier.


Watch the Video About How to Organize Your Pantry

I actually made this video in March of 2018. Yep, one whole year ago. That’s why things look a lot different in the video compared to the pictures in this post.

Although I organized it a bit different both times, the principles are still the same. I am able to save time, money, and eat better when I can easily find food in my pantry.

Is the finished product Pinterest-worthy? Nicht wirklich. It works for me, though, and I don’t really care if my pantry “looks good” when I open it up.

When you keep your pantry organized, you can truly work so much faster in your kitchen and stick to your healthy eating goals a lot easier. Set aside some time this coming week to get your pantry organized if you haven’t done that lately.



Bemerkungen:

  1. Sedgewic

    Ich bin sicher, das - Verwirrung.

  2. Neeheeoeewootis

    Ich denke, dass du nicht recht hast. Lass uns diskutieren.

  3. Aviva

    Es ist eine Schande, dass ich jetzt nicht sprechen kann - sehr beschäftigt. Aber Osvobozhus - schreibe notwendigerweise, was ich denke.

  4. Doudal

    Ich glaube, dass Sie falsch liegen. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Maile mir per PN.



Eine Nachricht schreiben